_JKI8662_edited.jpg

BERATUNGSLEISTUNGEN

Arbeitsunfällen präventiv vorzubeugen und damit die eigenen Mitarbeiter vor Unfallfolgen zu schützen, liegt im Interesse eines jeden Unternehmers.

Als positives Zeichen kann gewertet werden, dass laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (www.baua.de) die Gesamtanzahl der gemeldeten Arbeitsunfälle in den letzten Jahren leicht rückläufig ist.  Allerdings liegt der Anteil der Absturzunfälle relativ konstant bei einem Viertel dieser Unfallzahlen.  Häufige Unfallszenarien sind unmittelbare Abstürze von Gerüsten, Leitern, Gebäudedächern oder Maschinen, sowie das Durchbrechen durch Bauteile. 

Lesen Sie mehr dazu:  baua: Fakten - Tödliche AbsturzunfälleBG BAU: Unfallstatistik 2020

Die meisten Unfälle dieser Art können durch Persönliche Absturzschutzsysteme verhindert werden. Der sachgerechte Einsatz von Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) fordert vom Entscheidungsträger jedoch einiges ab: Auswahl der richtigen Sicherungsmittel, Bewertung und Auswahl geeigneter Anschlagpunkte, Befähigung der Mitarbeiter, Organisation von Prüfungen.

 

Wir unterstützen Sie gerne dabei, diese Herausforderung zu meistern! Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie uns über unser Kontaktformular eine Nachricht!